Orte IV

 Garnholt 2014 

 

 

Davidsternsymbolik im Giebelrundfenster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Davidsternsymbolik im Giebelrundfenster der Stallgiebelseite

 

 

Groß-Garnholt, Garnholter Damm, Garnholter Feld, Hollen. Die ehemaligen Moore Otterbäksmoor, Hollermoor, Wiefelsteder Moor. Eine bäuerlich gestaltete Landschaft, wenn auch Tendenzen zu Großstallungen vorhanden sind. Ebenso Proteste dagegen. Ein wichtiger Protest richtet sich gegen die geplante Küstenautobahn. An vielen Häusern, Bauernhöfen, in der Landschaft stehen Schilder dagegen. Eine Landschaft aus Feld- und Kamperschließung der Moore und Heiden. Vielgestaltiger als man es erwarten würde. Wenn man sich auf diese Landschaft einläßt. Und nicht einfach nur durchführt. Sondern auch die Nebenwege abfährt. Landschaft schauen und verstehen lernen ist hier möglich. Selbst den Schlagerkomponisten und Arrangeur Michael Jary zog es nach Garnholt, wenn auch mehr zum Ferienaufenthalt oder um seine Reitpferde, die hier eingestallt waren, aufzusuchen. In der von August Lauw, dem Klinkersteinkönig von Bockhorn erbauten Landgutvilla. Damals einem Westerschepser Entenaufzuchtkönig gehörend. Inzwischen ist die Villa von zwei Seiten mit Ställen eingekeilt. Ein heftiger Duft liegt deshalb in der Luft, der von den Ställen ausgeht.