Bosseln

Gebosselt wird im Ammerland viel auf den Straßen, Nebenstraßen. Die Kugel wird nach dem Abwurf mit möglichst urigen Kehlschreien begleitet. Als Animation des Werfers, als magisches Ritual, damit die Kugel möglichst spät in einen Graben fällt. Hört man Rufe wie "Heute ist nicht mein Tag!" oder "Das ist nicht meine Strecke!" bleibt alles magische Agieren umsonst. Die Kugel, ob Holz, Eisen oder Gummi, tangiert dann zu früh die Ränder der Bosselbahn, kullert also in den nahen Straßengraben.