Vareler Nebenbahnen - Neuenburg - Zetel - Bockhorn


Die Trasse der ehemaligen Bahnlinie ist erhalten geblieben. Bis auf ein Stück in Zetel. Fast immer umwachsen von Sträuchern, Bäumen. Begleitet von Weiden. Man hat bei der Fahrt mit dem Fahrrad auf der Trasse immer noch das Feeling, wie in der Eisenbahn durch die Landschaft zu gondeln, in einen Ort einzufahren. Gelegentlich finden sich noch Relikte der Eisenbahnnutzung. Schranken, Wagen, Gleise, Steine, Bahnsteige, Schilder, Brücke. Es gibt auch Hinweisschilder, die die Geschichte dieser Eisenbahnlinie aufklären. Sowie die Geschichte der Ziegeleien, verschiedener historischer Nutzungen. Das ist in der Friesischen Wehde vorzüglich gelungen. Anhand historischer Touren. Anhand von Tafeln, die jeweils mit Text und Bild über historische Lebens- und Produktionsformen informieren. Die Texte sind sehr professionell, geschichtlich korrekt gemacht. Leider sieht man auf seinen eigenen Touren selten auch Leute, die diese Tafeln auch lesen. Während man selber neugierig die Historie und Histörchen aufnimmt.


 

Die Bilder sind auch auf Panoramio hochgeladen: