Oldenburger Münsterland

Über die Jahrhunderte feindliche Territorien: Das evangelische Oldenburger Land und das katholische Münsterland. Napoleon ist auch hier schuld. Dass es zu einer Vereinigung kam. Zum Oldenburger Münsterland. Weiterhin dominant katholisch. Abweichend zum Oldenburger Stammgebiet. Im katholischen Münsterland wirkten die Kreuzkrieger. Gegen die Nazis. Das katholische Landvolk begehrte gegenüber der verfügten Kreuzentfernung aus den Dorfschulen auf. Entlang der münsterländisch-oldenburgischen Grenze im Bereich Nordloher/Godensholter Tief / Aue waren auf beiden Seiten befestigte Schanzen. Viel ist davon nicht mehr übrig. Einige Strassennamen nehmen noch die Erinnerung daran auf.