Bahnstrecke Grabstede - Ellenserdammersiel II 

 

 

 

 

 

Das erste Bild blickt von einem Feldweg in Richtung Bockhorn zurück, das zweite in Richtung Steinhausen. Die Busch- und Baumlinien zeigen den Verlauf der Strecke an.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Woppenkamp - Hohler Weg. Die Bahn mußte in diesem Bereich von der Marschhöhe Ellenserdamm Bahnhof 1,85 m NN auf 6,50 m NN Bahnhof Bockhorn ansteigen. Der hohle Weg, tatsächlich tief im Gelände liegend, mit beiderseitigen hohen Böschungen verdeutlicht diese Höhenunterschiede. Die im Geländeeinschnitt liegende Eisenbahnlinie wurde - wohl vom Deichweg - schienenfrei mit eiserner Überführung überbrückt (Vgl. Beschreibung der Bahnlinie von 1915). Ich vermute dass die Eisenbahn die Führung durch den hohlen Weg nahm.   

 

 

 

 

 

Die zwei oberen Bilder zeigen den für norddeutsche Verhältnisse drastischen Geländeeinschnitt des Hohlen Weges, mit steilen, hohen Böschungen beiderseits.

 

 

 

 

Blick vom Deichweg auf das einige Meter tiefere Marschgelände. Die Bahnstrecke hatte hier zwischen Steinhausen und Bockhorn enorme Höhenunterschiede zu überwinden. Von der eisernen Brücke, mit der der Deichweg über die Eisenbahnlinie führte nichts mehr zu sehen.

 

 

 

 

 

Ländliche Idylle am Deichweg. Selbst die Rinder gehen hier baden. Die Bäume und Büsche entlang des gegenüberliegenden Ufers verdeutlichen die Bahnstreckenführung

 

 

 

 

 

Die Autobahn unterbricht bei Ellenserdamm optisch und real die ehemalige Streckenführung.

 

 

 

 

Die Pappelreihe in Ellenserdammersiel zeigt die Bahnlinie Richtung Steinhausen - Bockhorn 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die drei oberen Bilder zeigen das ehemalige Bahnhofsgelände von Ellenserdammersiel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Bilder von der heutigen Streckenführung bei Ellenserdammersiel.

 

 

 

 

 

 Historische Karte der Streckenführung bei Steinhausen und Ellenserdammersiel.